Die CDU Hamburg nominiert Bürgermeister Christoph Ahlhaus einstimmig zu ihrem Spitzenkandidaten für die vorgezogene Bürgerschaftswahl im Februar 2011

Christoph Ahlhaus
Christoph Ahlhaus

Die Delegierten der Hamburger CDU haben auf ihrem Landesparteitag am 7. Dezember 2010 Bürgermeister Christoph Ahlhaus einstimmig als Spitzenkandidaten für die vorgezogene Bürgerschaftswahl im Februar 2011 nominiert.

 

In einer kämpferischen Rede benannte Bürgermeister Ahlhaus zuvor die Grundzüge seiner Regierungsarbeit für seine zweite Amtszeit: Neun Jahre erfolgreiche Regierungsarbeit der CDU hätten Hamburg zu einer modernen Metropole gemacht, in der die Menschen gerne leben und die wirtschaftlich erfolgreich sei.

Diese Erfolgsgeschichte würden die Hamburger CDU und er nach der Bürgerschaftswahl fortschreiben. Demgegenüber habe die Opposition Hamburg nichts anzubieten als leere, nicht finanzierbare Versprechen und eine realitätsferne Politik gegen den Bürgerwillen.

 

Ahlhaus warnte vor der Perspektive einer rot-rot-grünen Koalition in Hamburg. Auch wenn der selbsternannte Kandidat der SPD, Olaf Scholz, eine solche Konstellation jetzt noch ausschließe, werde er sie eingehen, wenn seine Partei durch sie an die Macht käme.

 

Inhaltlich umriss Ahlhaus seine Wahlkampfschwerpunkte in den Bereichen Wirtschaft/Hafen, Innere Sicherheit und Stadtentwicklungspolitik. Politik mit gesundem Menschverstand sei der Schlüssel zum Erfolg. In diesem Zusammenhang bekannte Ahlhaus sich ausdrücklich zum CDU-Leitbild der "Wachsenden Stadt".

 

Auf den bereits begonnenen Wahlkampf blickte Bürgermeister Ahlhaus mit Zuversicht: Das große Gut der Hamburger CDU sei ihre innere Geschlossenheit, für die auch der heutige Landesausschuss ein weiteres deutliches Signal sei. Die nächsten Wochen würden zeigen, dass die Hamburger CDU den Wählerinnen und Wählern die besseren Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft anzubieten habe. "Wir stellen uns dem Urteil der Wähler daher mit Selbstbewusstsein", so Ahlhaus.

Weitere Informationen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues vom Siemersplatz

Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.
Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.