Deutscher Handwerkstag in Bayreuth: „Das Handwerk in Hamburg schaut optimistisch in die Zukunft!"

Anlässlich des Deutschen Handwerkstags sind heute in Bayreuth die Spitzenvertreter der 53 deutschen Handwerkskammern zusammen getroffen. Dazu erklärt der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Hjalmar Stemmann:

„Das Hamburger Handwerk schaut optimistisch in die Zukunft. Die Anzahl der Handwerksbetriebe nimmt stetig zu und die Stimmung im Handwerk ist gut. Das Hamburger Handwerk zeichnet sich durch eine geringe Insolvenzquote und einen soliden Ausbildungsanteil aus. Die Erschütterungen der Finanzkrise sind am Hamburger Handwerk vorbeigegangen. Grund dafür waren die sinnvollen und sehr hilfreichen Konjunkturprogramme der Freien und Hansestadt Hamburg und des Bundes.“

 

Aus der Antwort des Senats auf eine Große Anfrage des Abgeordneten Stemmann geht hervor, dass die Anzahl der Handwerksbetriebe seit 2000 von 12.945 auf 14.961 im Jahre 2009 gestiegen ist. Bei einer Umfrage der Handwerkskammer im Herbst 2010 haben 36 Prozent der Handwerksbetriebe die Konjunkturlage als gut eingeschätzt, 51 Prozent als befriedigend und nur 13 Prozent als schlecht. Am 4. Dezember 2010 lag die Insolvenzquote für das laufende Kalenderjahr bei gerade einmal 0,5 Prozent. Im Vorjahr – dem Jahr der Finanz- und Wirtschaftskrise – bei lediglich 1,0 Prozent. Die Zahl der Ausbildungsverhältnisse im Hamburger Handwerk ist im ablaufenden Jahrzehnt weitgehend stabil geblieben und weist seit 2002 nur geringe Schwankungen auf. 18,6 Prozent der in Hamburg geschlossenen Ausbildungsverträge kommen aus dem Handwerk.

 

Die Abwicklung von Landes- und Bundeskonjunkturprogrammen hat nach Aussage der Handwerkskammer Hamburg zur Stabilisierung der Lage auch für das Hamburger Handwerk beigetragen. Ein Gutachten der Prognos AG bestätigt, dass die Mittel der Maßnahmen der Hamburger Konjunkturoffensive zu mindestens 63 Prozent der Investitionsausgaben an Hamburger Unternehmen fließen und insbesondere durch die Maßnahmen zur energetischen Sanierung und Modernisierung von öffentlichen Gebäuden die Hamburger Unternehmen der Bauwirtschaft überdurchschnittlich stark profitieren.

Besuch der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel beim Deutschen Handwerkstag 2010

Hintergrund

Bürgerschaftsdrucksache 19/7667: Große Anfrage "Situation und Perspektive des Hamburger Handwerks"
19-7667.pdf
Adobe Acrobat Dokument 200.6 KB

Weitere Informationen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues vom Siemersplatz

Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.
Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.