CDU fordert breite Debatte zur Ausbildungsberichterstattung in den Fachausschüssen der Hamburgischen Bürgerschaft

Anlässlich der Debatte zum Ausbildungsbericht in der heutigen Sitzung der Bürgerschaft erklärt Hjalmar Stemmann, Fachsprecher für Handwerk und Mittelstand der CDU-Fraktion:

 

„Wir begrüßen die Debatte zum Ausbildungsbericht. Die Berichterstattung über den Stand der beruflichen Ausbildung ist sinnvoll. Der Report muss die Realität in den Betrieben und Berufsschulen darstellen, erst dann kann die Politik angemessen und bedarfsorientiert reagieren. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, müssen die Ausschüsse eine Evaluation vornehmen – vor allem der Wirtschafts- sowie der Schulausschuss. Dabei ist auf eine sachgerechte und fundierte Analyse und Bewertung des Ausbildungsmarktes zu beachten. Nur durch die Auswertung in den Fachgremien können wir fundierte und sachgerechte politische Steuerungshilfen entwickeln."

Hintergrund:

Der Ausbildungsreport wurde vor zwei Jahren auf einstimmigen Beschluss der Bürgerschaft hin eingeführt, jetzt soll die Probephase evaluiert werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues vom Siemersplatz

Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.
Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.