Verleihung des Hamburger Familiensiegels - Senat, Handelskammer und Handwerkskammer ehren 21 Unternehmen

Foto: Handelskammer Hamburg/Magunia
Foto: Handelskammer Hamburg/Magunia

Heute hat Hamburgs Zweite Bürgermeisterin, Dr. Dorothee Stapelfeldt, gemeinsam mit dem Vizepräses der Handelskammer,  Dr. Thomas M. Schünemann, und Hjalmar Stemmann, dem Vizepräsident der Handwerkskammer, 21 Hamburger Unternehmen für ihre familienfreundlichen Arbeitswelten mit dem Hamburger Familiensiegel ausgezeichnet. „Familienfreundliche Personalpolitik ist – für kleine wie für große Unternehmen –  von wesentlicher Bedeutung und ein hohes Gütesiegel“, betonte die Zweite Bürgermeisterin Dr. Dorothee Stapelfeldt bei der Übergabe der Siegel. „Umso mehr freue ich mich, heute Unternehmen für ihre kreativen und flexiblen Ideen auszuzeichnen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht nur ermöglichen, sondern für beide Seiten ein echter Gewinn sind.“

 

Auch Familiensenator Detlef Scheele freut sich darüber, dass immer mehr Hamburger Unternehmen das Familiensiegel erhalten. „Eltern sind heute mehr denn je gefordert, ihre Berufstätigkeit und die Betreuung ihrer Kinder unter einen Hut zu bekommen“, so Scheele. „Auch Väter haben zunehmend den Wunsch, sich an der Erziehungsarbeit zu beteiligen, wie zum Beispiel die Inanspruchnahme der Vätermonate beim Elterngeld zeigt. Besonders wichtig ist die Initiative für alleinerziehende Mütter und Väter, die auf eine familienfreundliche Personalpolitik angewiesen sind.“

 

Dr. Thomas M. Schünemann, der Vizepräses der Handelskammer Hamburg begrüßt das Engagement der Unternehmen ebenfalls: „Gerade für die kleinen und mittleren Firmen ist Familienfreundlichkeit ein wichtiger Erfolgsfaktor. Mit ihrem Engagement für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern die Firmen, die das Hamburger Familiensiegel heute in Empfang nehmen können, nicht nur die Arbeits- und Lebensqualität ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sie wirken darüber hinaus auch für ein familienfreundliches Hamburg. Die Verleihung des Siegels an 21 weitere Hamburger Firmen ist ein wichtiger Schritt in der Erfolgsgeschichte unseres Familiensiegels.“

 

Für Hjalmar Stemmann, den Vizepräsidenten der Handwerkskammer Hamburg, bietet eine familien-freundliche Arbeitswelt zahlreiche Vorteile: „Im Zuge eines immer stärker werdenden Fach- und Führungskräftemangels ist es für Unternehmen existenziell, attraktiv zu sein und zu bleiben“, betont er. „Familienfreundlichkeit ist dabei keine soziale Gabe, sondern ein wichtiger Wettbewerbsvorteil! Keiner soll sich zwischen Beruf und Familie entscheiden müssen. Das Familiensiegel ist eine perfekte Auszeichnung für Betriebe, die genau dies erkannt haben und ihren Mitarbeitern eine familienfreundliche Perspektive bieten möchten.“

 

Die „Hamburger Allianz für Familien“ wurde 2004 gegründet. Sie ist eine Initiative des Hamburger Senats, der Handelskammer und der Handwerkskammer. Seit 2007 verleiht sie das Hamburger Familiensiegel, mit dem bisher insgesamt 126 Unternehmen ausgezeichnet worden sind.

 

Die Namen der 21 Unternehmen lauten: Aladin e.V., Alfa Laval Mid Europe GmbH, Altonaer Spar-und Bauverein e.G., AWO Landesverband Hamburg e.V., C. Thomsen GmbHCommon Purpose gGmbH, Date Up Education GmbH, EnglishBusiness AG, Erziehungshilfe e. V., H –S Hamburger Software GmbH Co. KG, Internationale Fruchtimport Gesellschaft Weichert GmbH Co. KG, ISS International Business School of Service Management, KinderLeben e. V., LOTTO Hamburg GmbH, Maerks Deutschland A/S & Co.KG, Marketing Akademie, Medic - Zeitarbeit/ inkl. Medic – Akademie, Ohlroggen & Kattner, Sartorius Mechatronics T & H GmbH, Schulhort Mendelssohnstraße e. V., TTH TECHNO TRADE HAMBURG GmbH.

 

Das Hamburger Familiensiegel: Der Film

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues vom Siemersplatz

Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.
Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.