Endlich: Zirkus Charles Knie darf auf das Heiligengeistfeld!

Der renommierte Zirkus Charles Knie darf nach Hamburg auf das Heiligengeistfeld kommen. Für das Gastspiel auf dem Heiligengeistfeld habe ich mich zusammen mit meinem Abgeordnetenkollegen Dennis Thering durch Anfragen in der Bürgerschaft und Gesprächen in den Behörden stark gemacht. Zirkus Charles Knie erfüllt in besonderem Maße die Leitlinien für die Haltung, Ausbildung und Nutzung von Tieren in Zirkusbetrieben oder ähnlichen Einrichtungen. Davon konnten wir uns vor Ort anlässlich des Auftritts in Harburg im Frühjahr diesen Jahres überzeugen.

Das bereits seit 2009 geplante Gastspiel stand jedoch im Frühjahr dieses Jahres auf der Kippe. Die Stadt Hamburg erteilte dem Zirkus Charles Knie nicht den zugesicherten Vertrag, da Bombensondierungen auf dem Heiligengeistfeld geplant seien. Nun hat das Verwaltungsgericht die Sachlage geprüft und entschieden, dass die Stadt Hamburg den Vertrag für das Heiligengeistfeld zustellen muss. Es gibt keine ersichtlichen Gründe für eine Verweigerung des Vertrages. Es besteht keine Gefahr für die Besucher des Zirkus Charles Knie auf dem Heiligengeistfeld und die geplanten Sondierungsarbeiten kollidieren nicht mit dem Zirkus-Gastspiel.

 

Der Vertrag ist inzwischen abgeschlossen und vom 20. September bis 14. Oktober 2012 heißt es „Manege frei!“ für den Zirkus Charles Knie auf dem Heiligengeistfeld. Der für seine exzellente Tierhaltung bundesweit bekannte Zirkus Charles Knie präsentiert die unterschiedlichsten Tierarten im großen Chapiteau und zeigt ausschließlich auf Basis der humanen Tierdressur (Tiere präsentiert allein durch die Führung von Stimme und Leckerlies) natürliche artspezifische Bewegungsabläufe der unterschiedlichsten Tiere. Bereits 2009 feierte der Zirkus Charles Knie auf dem Heiligengeistfeld einen großen Erfolg. Mehr als 50.000 Besucher konnten innerhalb vier Wochen von dem Sensationsprogramm begeistert werden. Nun kommt der Zirkus Charles Knie im Herbst 2012 mit einem vollkommen neuen Programm nach Hamburg und verspricht „Wetten, dass … wir Sie begeistern?“.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues vom Siemersplatz

Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.
Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.