SPD- und CDU-Fraktion unterstützen das Wälderhaus als herausragendes und nachhaltiges Umweltprojekt

Mit einem gemeinsamen Antrag setzen sich die Bürgerschaftsfraktionen von SPD und CDU dafür ein, den Bau des Wälderhauses in Wilhelmsburg finanziell zu unterstützen. Dafür sollen aus Restmitteln des Investitionsfonds des Sonderinvestitionsprogramms Hamburg 2010 (SIP-Fonds) Mittel in Höhe von 1 Million Euro zur Verfügung gestellt werden. Im Zuge der Errichtung des Wälderhauses hatten sich für den Investor, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, unvorhergesehene zusätzliche Finanzbedarfe ergeben – unter anderem bedingt durch eine erhebliche Kontamination des Baugrundes, die zum Zeitpunkt des Grundstückskaufes so nicht erkennbar war und zu einem verzögerten Baustart geführt hat.

Dirk Kienscherf, Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion: „Bereits kurz nach seiner Eröffnung ist das Wälderhaus zu einem Vorzeigeprojekt Hamburgs im Umgang mit Natur und Umwelt  geworden – und ohne Zweifel wird es auch während der Internationalen Gartenschau 2013 eine ganz besondere Attraktion sein. Deshalb freue ich mich, dass wir gemeinsam einen Weg gefunden haben, die entstandenen Mehrkosten aufzufangen."

Birgit Stöver, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Wir haben das gute Projekt Wälderhaus von Anfang an unterstützt, damit jeder Besucher Natur und Umwelt erleben kann. Durch die Anschaulichkeit verstehen auch Nichtfachleute schnell, was wir tun müssen, um unsere Wälder zu schützen. Jeder hier investierte Euro ist ein Beitrag zu einem besseren Umweltbewusstsein und dem Schutz unserer Lebensgrundlagen. Das Wälderhaus ist eine wichtige Attraktion der Internationalen Gartenschau und trägt damit zu einer Stärkung des Hamburger Südens bei.“

Hintergrund:
Das Wälderhaus ist bereits kurz nach seiner Eröffnung zu einem Magneten weit über die Grenzen Hamburgs hinaus geworden. Mit 2000 Fundstücken des Waldes in einer „Wunderkammer“, einem 20 Millionen Jahre alten versteinerten Baum, 200 Hölzern in der Holzbibliothek und vielem mehr wurde das Wälderhaus zu einem Vorzeigeprojekt Hamburgs im Umgang mit Natur und Umwelt. Insbesondere das „Science Center Wald“ als zentrales Element des Wälderhauses findet große Beachtung.

 

 

Persönliche Anmerkung von Hjalmar Stemman MdHB: Leider konnte das Wälderhaus nicht in Niendorf realisiert werden. Jetzt belebt es Wilhelmsburg und wird ein Vorzeigeprojekt der IBA werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues vom Siemersplatz

Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.
Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.