"Welttag der Kranken" am 11. Februar: Ich sage DANKE

Den diesjährigen “Welttag der Kranken” am 11. Februar nehme ich als gesundheitspolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion zum Anlass, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und Hospizen für ihre so wichtige Tätigkeit zu danken.

Jeder, der selbst schon einmal im Krankenhaus war oder im Familien- und Freundeskreis mit Krankheit und Pflegebedürftigkeit konfrontiert war oder ist, weiß um die große Bedeutung qualifizierter aber vor allem liebevoller und fürsorglicher Betreuung. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und zum heutigen “Welttag der Kranken” den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie ehrenamtlichen Kräften in unseren Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Hospizen meinen Dank auszusprechen. Was wir oftmals als selbstverständlich betrachten, bedeutet ein hohes Maß an persönlichem Einsatz und Nächstenliebe. Der Dienst am Mitmenschen ist – gerade in dieser schnelllebigen Zeit – ein Eckpfeiler unseres Zusammenlebens und verdient unser aller Wertschätzung.

Hintergrund:
“Der Welttag der Kranken” wurde 1993 von Papst Johannes Paul II ins Leben gerufen. Alljährlich wird seither am 11. Februar mit einem Gottesdienst im Petersdom und Veranstaltung in jeweils einem anderen Land den Kranken und Leidenden gedacht. Die zentralen Veranstaltungen finden in diesem Jahr in Deutschland statt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues vom Siemersplatz

Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.
Meinem Newsletter hier lesen und abonnieren.